„Sie ist warm, sie ist hässlich, sie sitzt schlecht, …

… aber sie kann Leben retten.“

Karl Lagerfeld auf einem französischen Werbeplakat für Warnwesten gab offensichtlich die Anregung zu einem „Werbefoto“ für Überhosen:

Überhose

… also ich find`s gut, vor allem auch den Text am unteren Bildrand. 🙂

Das Bild ist unter einer Creative-Commons-Lizens veröffentlicht, und darf zu nicht-kommerziellen Zwecken unverändert und unter Angabe der Quelle verwendet werden. Zur Ursprungsdatei geht es entweder durch Klicken auf das Foto, oder hier:

„Facit omnia voluntas“ (ipernity-Seite)

Nachtrag: Es findet sich auf der Original-Seite jetzt auch eine Version mit alternativer Wortwahl. Auch wenn es nur ein einziges Wort ist, kommt irgendwie noch witziger. 😉

HEIKAT: Empfehlungen für Einsatz nach einem Anschlag

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat Handlungsempfehlungen zur Eigensicherung für Einsatzkräfte der Katastrophenschutz- und Hilfsorganisationen bei einem Einsatz nach einem Anschlag“ (..puh, was für ein Titel), kurz HEIKAT, herausgegeben.

Hier die Download-Links für die pdf-Dateien (von den Seiten des LFV NRW):

HEIKAT-Broschüre (ca. 530 KB)

HEIKAT-Taschenkarte (ca. 620 KB)

Wer sich beim interessierten Durchlesen der Unterlagen dann fragt, was wohl bitte „CBRN“ bedeutet, dem wird u.a. hier geholfen: http://www.bmlv.gv.at/facts/glossar/stichwort.php?id=268

… weiterhin den für alle verständlichen Begriff „ABC“ zu verwenden (oder CBRN zumindest kurz zu erklären), war wohl zu einfach. Muss sowas sein? 😦

Fall „Tübingen“ wird neu aufgerollt

Im Dezember 2005 kamen bei einem Brandeinsatz in Tübingen zwei Atemschutzgeräteträger ums Leben.
Die eingesetzte Unfallkommision sah die Ursachen des tragischen Verlaufs hauptsächlich in Baumängeln und der Verkettung unglücklicher Umstände (Link zum Bericht auf den Seiten der LFS Baden-Württemberg). Ein gegen den Stadtbrandmeister eingeleitetes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde im August 2006 eingestellt.

Laut dem Reutlinger Generalanzeiger wird der Fall jetzt neu aufgerollt. Anlass dafür ist ein Beschluss des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 20.02.2008, den man auf den Seiten der Landesrechtsprechungsdatenbank Baden-Württemberg nachlesen kann: OLG Stuttgart, 4 Ws 37/08 (Tipp: die angebotene Druckversion ist besser lesbar.) Weiterlesen

FwDV 3 TH zur Einführung empfohlen

Im Rahmen der Überarbeitung der FwDV 13/1 (Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz) wurde diese als TH-Teil in die FwDV 3 (Einheiten im Löscheinsatz) integriert.

Technische Hilfeleistung

Die um den TH-Teil erweiterte FwDV 3 (Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) wurde vom Ausschuss Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung (AFKzV) im Februar 2008 genehmigt und den Ländern zur Einführung empfohlen. Den Ergänzungsteil FwDV 3 TH (Einheiten im Hilfeleistungseinsatz) kann man bei der Projektgruppe FwDV (auf den Seiten des IdF NRW) als pdf-Datei herunterladen.